Lesecafé

Termine im Jahr 2020 (2. Halbjahr)

Die Literaturfreunde setzen im 2. Halbjahr 2020 ihre geplanten Vorhaben – Neuerscheinungen auf dem Büchermarkt, Gedankenaustausch zu persönlich ausgewählter Literatur und Erinnerungen an Klassiker, die durch Straßennamen in Werdau geehrt werden – fort.

Herzliche Einladung an alle Literaturinteressierte:


Donnerstag, 16. Juli 2020

14.00 – 14.30 Uhr

Büchertausch und Kaffeezeit entfällt (Corona)

14.30 – 15.45 Uhr

Gespräch über Sport – die schönste Nebensache der Welt

(Bildbericht von Bernd Schröder)


Donnerstag, 06. August 2020

14.00 – 14.30 Uhr

Büchertausch und Kaffeezeit

14.30 – 15.30 Uhr

Sommerliche Geschichten und Gedichte der Teilnehmer, mitgebracht und vorgestellt


Donnerstag, 17. September 2020

14.00 – 14.30 Uhr

Büchertausch und Kaffeezeit

14.30 – 15.30 Uhr

Vortrag der Literaturfreunde, im Wechsel gelesen, zum Inhalt des Buches von Tom Pauls „Meine Lene“ (Nachholen der durch Corona ausgefallenen Thematik)


Donnerstag, 22. Oktober 2020

14.00 – 16.00 Uhr

In der Kita „Sonnenschein“, Richard-Wagner-Park 8-10, 08412 Werdau, findet die

ausgefallene Veranstaltung von April statt.

(Maskenpflicht in Gegenwart der Kinder)


Donnerstag, 12. November 2020

14.00 – 14.30 Uhr

Büchertausch und Kaffeezeit

14.45 – 15.45 Uhr

setzt Volkmar Dittrich seine Lesung und Erlebnisberichte zur Literatur von Bernd-Lutz Lange fort.


Donnerstag, 17. Dezember 2020

14.00 – 15.00 Uhr

Büchertausch und weihnachtliche Kaffeezeit

15.00 – 16.00 Uhr

Einblick in das Schaffen von Erich Mühsam gibt Erika Gruschwitz.


Literaturtreff: Von Goethe bis Shakespeare

Volkssolidarität startet “Lesecafé” in Werdau

Eintauchen in die Welt der Bücher: Der Volkssolidarität Kreisverband Zwickauer Land e.V. lockt Besucher mit einem neuen Angebot nach Werdau. Am 28. April 2016 öffnete das “Lesecafé” seine Türen. Unter Leitung von Erika Gruschwitz fand in den Räumen der Geschäftsstelle ein literarischer Austausch statt. Dies war der Auftakt für weitere Veranstaltungen, die monatlich einmal stattfinden sollen.

“Unser Angebot richtet sich an alle, die Interesse an Literatur haben und den Austausch darüber suchen”, erklärt Erika Gruschwitz die Idee. Die engagierte Rentnerin ist bereits als Leiterin der Wander- und Theatergruppe der Volkssolidarität aktiv.

Gemeinsam mit den Teilnehmern möchte sie spannende Bücher kennenlernen, zum Lesen anregen und sich austauschen. Zudem soll der vorhandene Bücherbestand erweitert werden, um so ein breites Themen- und Genrespektrum anbieten zu können. Für künftige Veranstaltungen sind auch Lesungen von Gästen geplant.

CIMG0404

Die LeseEULE ist das “Wahrzeichen” des Lesecafés. – Foto: Anja Saller/Volkssolidarität

Kontakt:

Erika Gruschwitz

Telefon: 03761/590230

jeden Dienstag von 9 bis 12 Uhr